Bautagebuch Familie Tunkel Bauen mit Elbe-Haus®

Ein eigenes Haus, das war schon länger unser Traum. Die Suche nach einem passenden Grundstück stellte sich umso schwieriger da. Auf dem Land muss man die Ohren offenhalten und mit allen Menschen seine Pläne teilen. Anfang 2016 erhielten wir dann einen Tipp und schnell war klar – das soll es werden.

Unser Kapitänshaus

Quadratmeter: 148m2
Eigenleistung: Tiefbauarbeiten, Malern, Parkett
Bauzeitraum mit Elbe-Haus®: 24. Juli 2017 – 13. Februar 2018

Anfang 2016: Wie alles mit unserem Hauswunsch begann

Wie alles begann…

Ein eigenes Haus, das war schon länger unser Traum.

Die Suche nach einem passenden Grundstück stellte sich umso schwieriger da. Auf dem Land muss man die Ohren offenhalten und mit allen Menschen seine Pläne teilen. Anfang 2016 erhielten wir dann einen Tipp und schnell war klar – das soll es werden.

Zu diesem Zeitpunkt war der Platz, an dem unser Traumhaus entstehen sollte, noch landwirtschaftliche Fläche und es lebten Schafe auf unserer „Wiese“. So dauerten die B-Plan-Festsetzungen, die Erschließung und der gesamte Verwaltungsakt über 14 Monate – doch im Juli 2017 war es geschafft und wir standen kurz vor dem ersten Spatenstich.

September 2016: Messebesuch – Wir treffen auf Elbe-Haus®

Doch ganz langsam! Wie kamen wir eigentlich zur Elbe-Haus® GmbH?

Im September 2016 begleiteten wir zwei frisch gebackene Hausherren als Babysitter auf die Baumesse in Rostock. Der Kinderwagen an unserer Seite zog die Bauunternehmen wie ein Magneteisen an.

So landeten wir auch am Stand von Elbe-Haus®. Zunächst berichteten wir von unseren Bauplänen und dem Erstkontakt zum Grundstück. Wie es der Zufall so wollte, kam unsere zukünftige Architektin Frau Iken von Elbe-Haus® direkt aus unserer Region und hatte unser Wunschgrundstück sofort vor Augen. Der Kauf vom Grundstück wurde realistischer und nach einer Orientierungsphase und zahlreichen Gesprächen mit verschiedenen Bauunternehmen entschieden wir uns schließlich für Elbe-Haus®.

Bei der Auswahl waren folgende Punkte für uns ausschlaggebend:

  • ausführliche und transparente Baubeschreibung
  • individuelle Planung
  • hochwertige Ausstattung/Markenprodukte
  • DEKRA-Überwachung
  • Gewerke aus der Region

Mai 2017: Grundrisse

Grundriss - Das Haus wächst auf dem Papier

In dem Elbe-Haus® Katalog sprach uns direkt ein Kapitänshaus mit 148 Quadratmetern an. Im Lauf der Planungsgespräche mit Frau Iken sollte sich der Grundriss jedoch grundlegend verändern.

Juni 2017: Bemusterung

Bemusterung

Am 8. Juni 2017 lernten wir unseren Bauleiter Herrn Osterhoff bei der Bemusterung in Hamburg kennen.

Die Checklisten und die Bemusterung arbeiteten wir strukturiert und erfolgreich durch. Am Abend stand die Feinplanung und wir hatten Folgendes bemustert:

  • Fenster + Fensterbänke
  • Haustür
  • Dachziegel + Regenrinnen
  • Be- und Entlüftungsanlage

Juli 2017: Ausschachtung

Tiefbauarbeiten in Eigenleistung

Morgens um 7 Uhr überraschte uns der Tiefbauer mit dem ersten Bagger auf unserem Grundstück.

Innerhalb von zwei Tagen wurden 150 Kubikmeter Mutterboden ausgeschachtet, 280 Tonnen Füllsand geliefert und 160 Tonnen Mischrecycling verdichtet. Parallel wurden Baustrom und -wasser durch die örtlichen Versorger angeschlossen.

August 2017: Fundament und Außenwände

Fundament und Außenwände

Das Streifenfundament wurde angelegt und eine 2 Euro-Münze sowie ein Gitarren-Plektrum im Kapitänsfundament verewigt.

Bereits am Freitag war die Bodenplatte gegossen und die nächsten Lieferungen trafen auf unserer Baustelle ein. Die ersten Wandelemente wurden geliefert und bereits am 18. August standen die gesamten Außenwände des EG und OG.

Wir nutzen den Sommerurlaub und bemusterten bei Peter Jensen die Sanitärobjekte und bei Jacob Cement die Fliesen.

September 2017: Dachstuhl

Dachstuhl

Der Bauboom forderte auch unsere Baustelle, sodass der Dachstuhl zwar geliefert wurde, wir aber auf die Zimmerer warten mussten.

Am 7. September war es dann endlich soweit und innerhalb einer Woche stand der Dachstuhl, sodass wir am 11. September Richtfest feiern konnten.

Nach dem Richtfest wurde das Dach abgedeckt, vernagelt und verkleidet. Wir erfuhren aber auch, dass sich das Dachdecken aufgrund von Lieferengpässen verzögern würde und somit auch der Innenausbau.

Oktober 2017: Innenausbau

Innenausbau

Zwischendurch wurden immer wieder kleine Arbeiten vorgenommen.

Der Boden im EG wurde isoliert, die letzten beiden Wände im EG von den Maurern gesetzt und kleine Reparaturen in den Wänden durchgeführt. Zudem fand der Vorort-Termin mit dem Elektriker und dem Sanitärtechniker statt, bei dem jedes Detail einzeln besprochen und geplant wurde. Das war wirklich spannend und fast komplexer als die Grundrissplanung.

Am 9. Oktober begann der Innenausbau im Obergeschoss. Schließlich konnten auch das Dach gedeckt und der Dachüberstand gebaut werden. In Eigenregie verlegten wir in den Überstand Kabel für eventuelle Spots.

November 2017: Elektrik und Putz

Elektrik und Putz

Der Elektriker Uwe Dombrowa und sein Team verkabelten unser Haus.

Die letzten kleinen Änderungen wurden vorgenommen und im Anschluss an die Elektroarbeiten begannen die Innenputzer mit ihrer Arbeit. Die Wände im EG sind super glatt geworden.

Parallel wurde es Außen spannend: Unser Farbputz wurde aufgetragen, das Haus erhielt endlich seinen abschließenden Look und das Gerüst wurde nun abgebaut.

Zudem bemusterten wir bei der Derstappen GmbH unsere Treppe.

November 2017: Ver- und Entsorgungsanschlüsse

Ver- und Entsorgungsanschlüsse

In dieser Woche stand der Hausanschluss auf dem Programm.

Es lief zwar nicht alles reibungslos, aber am Ende der Woche konnten wir sagen, dass wir alle Versorger im Haus haben. Parallel schloss das Tiefbauunternehmen uns an das Abwassersystem an und installierte unsere Zisterne sowie den Sickerschacht.

Dezember 2017: Baustelle ruht

Die Baustelle ruht

Aufgrund von zeitlichen Verzögerungen bei dem Sanitärunternehmen musste der Bau ruhen.

Wir nutzten die Zeit und installierten die Außenlampen, pflanzten die ersten Heckenelemente und trockneten mit Heizstrahlern 24/7 die Wände. Parallel suchten wir für die Eigenleistungen einen Maler sowie Parkettleger und bemusterten die Böden.

Januar 2018: Schnellestrich und Sanitäranlagen

Schnellestrich und Sanitäranlagen

Der „Baustopp“ führte zu zahlreichen Verzögerungen, sodass das Sanitärunternehmen die Kosten für den Schnellestrich übernahm.

Als das Sanitärunternehmen endlich loslegen konnte, standen Heizung, Be- und Entlüftung, Zu- und Abwasser sowie die Vorinstallationen auf dem Programm.

Februar 2018: Endspurt

Die letzten 3 Wochen

Zu Höchstzeiten waren mehr als 15 Handwerker auf unseren 148 Quadratmetern aktiv.

Das war nicht immer einfach zu koordinieren und forderte von allen gute Nerven und Geduld.

  • Fliesen
  • Parkett
  • Sanitär Endmontagen
  • Türen
  • Küche
  • Malerarbeiten

Es ist geschafft!

Es ist geschafft!

Besonders die letzten Wochen waren nervenaufreibend und stressig. In guten wie in schlechten Zeiten hat uns unser Bauleiter Herr Osterhoff immer beiseite gestanden.

Herausforderungen wurden offen und ehrlich besprochen. Der gesamte Bauprozess wurde uns gegenüber sehr transparent gehalten, sodass wir jederzeit über den Baustatus und die weiteren Planungen Bescheid wussten.

Dafür sagen wir auch auf diesem Wege: DANKE!!!

Wir nutzen Cookies auf der Website. Einige sind essentiell, damit die Website überhaupt funktioniert. Andere helfen uns die Website zu verbessern und sie an Ihre Bedürfnisse anzupassen. Wir setzen dazu auch externe Dienste ein. Sie können diese Funktionen alle gesammelt akzeptieren oder mit einem Klick auf die Schaltfläche „Ich akzeptiere (wahlweise anhaken)“ sowie dem Setzen/Entfernen von Häkchen bei den einzelnen Funktionen individuell einstellen. Sie können die Einstellungen auch nachträglich ändern. Den Link dazu finden Sie u.a. im Fußbereich der Website sowie in der Datenschutzerklärung.

Die Videos sind bei YouTube abgelegt. Klicken Sie hier bitte in das quadratische Kästchen, wenn Sie die Videos ansehen möchten. Dabei werden automatisch Informationen wie die IP-Adresse an Youtube weitergeleitet.

Wollen Sie sehen, wie uns andere Kunden bewertet haben? Die Bewertungen werden bei „Proven Expert“ gesammelt und hier auf der Website im Bereich Referenzen angezeigt. Beim Aufruf der Bewertungsübersicht werden automatisch Informationen wie die IP-Adresse an Proven Expert weitergeleitet.

Wir erfassen anonymisierte Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität um mit diesen Erkenntnissen die Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis für Sie zu verbessern.

Essentielle Cookies

Essentielle Cookies/Skripte werden immer geladen, , da die Website ohne sie nicht funktionstüchtig wäre. Dazu zählt z. B. die Bestätigung dieser Datenschutz-Einstellungen, Angaben zur Standortsicherheit sowie die Sicherheitsprüfung beim Versenden von Formularen u. ä. interaktive Bereiche.

Details siehe Datenschutzerklärung